Open Data: Syrien Live Map mit Social Media News

Mit der liveuamap hat man schnelle und relativ authentische Informationen zu Ereignisse in Krisengebieten, wie z.B in Syrien. Diese Ereignisse (Events) werden zum großen Teil von Social Media Kanälen wie Twitter entnommen und direkt in die Karte eingebunden. Man bekommt mit dieser Karte eine gute Übersicht über jedes Ereignis. Lasst mich kurz erklären wie diese Karte funktioniert.

 

Syrien Live Map

Ruf man die Seite http://syria.liveuamap.com/ auf erscheint folgende Karte:

Screenshot Stratseite
Screenshot Startseite

 

Auf der linken Seite befindet sich die Karte, während auf der rechten Seite  die Ereignisse chronologisch aufgelistet werden. Im oberen Bereich der Seite könnt ihr ein Krisengebiet auswählen. Wir nehmen Syrien, denn es ist zur Zeit der heißeste Pflaster auf der Welt.

Wenn wir nun erfahren wollen, was genau in Syrien geschieht, müssen wir auf der Karte, ähnlich wie bei Google Maps, an die Stelle heran zoomen, die wir uns anschauen wollen.

Das Krisengebiet Syrien
Das Krisengebiet Syrien

 

Erklärung der Farben:

 

Jedes Ereignis wird mit einem Symbol markiert

Es gibt bestimmte Symbole für Bombenanschläge, Todesfälle, politische Mitteilungen usw. Diese Symbole werden farblich den verschiedenen Gruppen zugeordnet.

 

Der Kampf um Al-Bab
Der Kampf um Al-Bab

 

Derzeit ist der Kampf um die Stadt Al-Bab äußerst wichtig. Diese Stadt wird von der IS kontrolliert, und ist kurz davor von der FSA ,mit Unterstützung der türkischen Armee, befreit zu werden. Wir sehen ein rotes Flugzeug-Symbol, und wissen es hat etwas mit der Assad-Regierung zu tun. Auf der rechten Seite steht, was genau passiert ist. Es sei denn, es liegen Stunden zurück, dann müsste man auf das Symbol klicken.

 

Neue Ereignisse in Al-Bab
Neue Ereignisse in Al-Bab

 

> Russische Jets unterstützen die türkische Bodenoffensive mit Bomben auf die IS in Al-Bab.

Dieses Ereignis wurde rot markiert, da Russland Partner der Assad-Regierung ist

Wollen wir mehr erfahren? Dann klicken wir auf das Symbol.

Screenshot
Screenshot

 

Nun kommen wir zum interessanten Teil. Wie oben schon erwähnt, kommen die meisten Informationen aus dem Social Web. Wir können dieses Ereignis auf weiteren Social Media Kanälen teilen oder uns die Quelle anschauen. Wenn wir oben links auf Source klicken, gelangen wir zur Quelle dieser Nachricht:

 

 

Kontakt zur Live Map

Genau so funktioniert das mit allen anderen Ereignissen auf dieser Karte. Die Entwickler dieser Webseite bekommen von überall ihre Informationen. Entweder recherchieren sie selbst oder man sendet die Nachricht via Twitter an @liveuamap. Ein Kontakt per e-Mail ist auch möglich.

 

Fazit:

Schon mit dem arabischen Frühling und den Gezi-Protesten in der Türkei, haben wir gelernt, dass der Kanal Twitter, auch wenn er in Deutschland nicht gerade beliebt ist, zum Informationsaustausch auf internationaler Ebene stark genutzt wird.

Die Informationen insbesondere von Krisengebieten werden gefiltert und in einer einzigen Karte auf liveuamap gebündelt. Die Entwickler sprechen hier von einer opendata-driven media platform.

 

Schaut euch die Karte an und kommentiert unten, was ihr von dieser Karte hält und ob ihr es gut findet, dass solche Informationen offen dargestellt werden.

 

Lg, Buri.

Autor: Burak Görmez

Social Media Marketing Berater bei der nexum AG in Köln. Dozent an der Hochschule Fresenius. Mitglied beim BVCM und fanatischer Onliner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.