Social Media

Die „Simian Flu“ Marketing-Kampagne von Planet der Affen Revolution

Planet der Affen: Revolution (Teil 2) ist seit dem 9. Juli in den Kinos und die Menschen sind besonders durch die tollen Trailer und Fotos beeindruckt. Doch eine bestimmte Werbestrategie hat man in Deutschland nicht wirklich mitbekommen.

Lange bevor der Film in die offizielle Werbung ging, haben die Marketing-Experten der Filmproduktion von 20th Century Fox beschlossen, den Film noch bevor er in die Kinos kommt, den Zuschauern so nah wie möglich zu bringen. Das haben sie versucht indem sie die fiktive Gefahr vom Virus „Simian Flu“ so realistisch wie möglich dargestellt haben. 20th Century Fox begann schon nach dem Ende des ersten Teils von 2011 diese Aktion im Social Web zu starten.

mv_opha_header

Man hat eine Organisation namens Office Of Public Health Awareness (OPHA) erfunden. Genau wie jede andere Organisation hat auch diese eine eigene Webseite. Hinzu kommen noch zahlreiche Videos und Twitter Accounts, die ständig über die Gefahr des Simian Flu berichten. Auf der Website von OPHA kann man sich Informationen über Simian Flu holen. Des Weiteren bekommt man Tipps um sich vor einer Infizierung zu schützen.

 

simian_flu1
Ein realistisches Video der fiktiven Organisation OPHA darf natürlich nicht fehlen.

 

Die Kampagne wurde auch mit diversen Goodies offline unterstützt.

simian-flu

 

mask

 

 

Fazit:

So stelle ich mir Viral-Marketing für die Filmindustrie vor. Auch wenn man in Deutschland nicht viel davon mitbekommen hat, zeigt es einem, was die Filmindustrie  noch alles in der Zukunft anbieten kann. Jeder Kinobesuch sollte im besten Fall ein tolles „Erlebnis“ sein, und dieses Gefühl sollte man durch solche Kampagnen auch vor dem Film erwecken.

Ich habe diese Kampagne schon sehr früh gesehen und habe mich umso mehr auf den Film gefreut. Ich bin gespannt, ob die Kampagne für Teil 3 weiter geführt wird oder ob eine neue gestartet wird. Wir werden es sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.